Donnerstag, 25. November 2010

Vor Jahren habe ich meine Weggefährtin verloren und trage sie seit dem in meinem Herzen. Es dauerte sehr lange, bevor ich mir Gedanken über einen anderen Hund machte. Es kam mir zuerst wie ein Verrat vor. Aber dann dachte ich immer mehr daran.

Wir holten uns einen Golden Retriever. Sein Name ist Bandit, er ist jetzt ein Jahr alt. Erst jetzt weiß ich, auf was ich alles in all den Jahren verzichtet hatte. Mein Bandit ist so lieb, anschmiegsam und klug. Ich trage immer noch meine damalige Weggefährtin in meinem Herzen, aber jetzt hat mein Herz auch Platz für Bandit.

Da hatte ich die Idee mit dem virtuellem Himmel. Ein Platz im Himmel, eine letzte Ruhestätte für meine langjährige Freundin. Hier kann ich sie immer besuchen, egal wann, von wo aus ich möchte. Ich kann Blumen, Grabsteine, Schmetterlinge in ihr Profil stellen. Hier, im Himmel, finden sie ihre letzte Ruhe. Falls Du Trost brauchst, schreib mir einfach eine Email.

Der Tier-Himmel




1 Kommentar:

  1. Liebe Monika, die Idee mit dem virtuellem Himmel war sehr gut.
    Dadurch kann ich nun immer wenn ich möchte - hier - einen Besuch machen. Somit also still an unsere lieben Weggefährten denken, die ja etliche Jahre in unsere Familie dabei waren.
    Wenn ich auch jedes Mal traurig bin, trotzdem schaue ich immer wieder hin.
    Somit geht es mir genau wie dir, denn ich sage nie:
    = Ach es war ja nur ein Tier =

    Liebe Grüße von Hans Peter aus Bottrop

    AntwortenLöschen